Lockerer RSV-Erfolg mit fadem Beigeschmack

Lukas Florian tankt sich durch. Mit Einzelaktionen fand der RSV gegen Hombruch oft zurück in die Spur. Ihr Tempospiel zogen die Gastgeber erst in der zweiten Hälfte auf.© Markus LiesegangLukas Florian tankt sich durch. Mit Einzelaktionen fand der RSV gegen Hombruch oft zurück in die Spur. Ihr Tempospiel zogen die Gastgeber erst in der zweiten Hälfte auf.© Markus Liesegang „Gewonnen!“ Das war die Kernaussage von RSV-Trainer Jens Schulte-Vögeling nach dem in keiner Phase gefährdeten 32:22 (14:9)-Sieg der Altenbögger Handballer gegen den Landesliga-Elften TuS Westfalia Hombruch II.

Hier mehr zum Thema

Social Media