Fulminantes Comeback

Feierten ein fulminantes Comeback und einen gelungenen Saisonausklang: Der RSV Altenbögge II. Foto: RSVFeierten ein fulminantes Comeback und einen gelungenen Saisonausklang: Der RSV Altenbögge II. Foto: RSVEin „sensationelles Comeback“ seiner Mannschaft feierte Spielertrainer Bernd Lublow am Samstag. „Wir haben uns reingekämpft“, sagte er. Die erste Hälfte, abgeschlossen mit einem Fünftore-Rückstand, blendete er aus. Nach dem Seitenwechsel bissen sich die Gastgeber ins Spiel gegen den Tabellenvierten. Einige verbale Scharmützel waren die Folge.

Entscheidend war vielleicht die Cleverness: Patrick Breulmann und Yannik Nitsch saßen um die 40. Minute herum beim Spielstand von 11:13 beide auf der Strafbank. Dennis Lakony und Ivanilson Alexandrino holten geschickt eine Serie an Freiwürfen, um die doppelte Überzahl des Gastes zu überstehen. Danach zog Unna zunächst wieder auf fünf Tore davon 12:17 (52.). In den folgenden zehn Minuten traf aber nur noch der Gastgeber zum 17:17-Ausgleich durch Alexandrino. Philipp Hübner erzielte 30 Sekunden vor dem Ende die erste Führung der Altenbögger. Sie hatte zehn Sekunden bestand. „Es war ein gelungener Saisonausklang“, schloss Lublow. Den Spielertrainer Ivanilson Alexandrino und Hendrik Abel verabschiedete Vereinsvorsitzender Karsten Schilling nach der Partie.

Schaukasten

Unterstützet durch

Sponsor16-17 2.jpg

Social Media