Mit einer Galavorstellung zum Derbysieg

Eine „Galavorstellung“ zeigte Max Miebach. FOTO: WOLLEKEine „Galavorstellung“ zeigte Max Miebach. FOTO: WOLLEKEinen Start-Ziel-Sieg feierten die A-Jugend-Handballer des RSV Altenbögge im Verbandsliga-Derby gegen den ASV Hamm-Westfalen. „Ich hatte das Ergebnis nicht so klar erwartet“, sagte Trainer Thomas Wollek nach dem 30:19 (16:12) in der MCG-Halle, das für ihn auch in der Höhe verdient war.

Der Coach sprach seinem Spielmacher Max Miebach ein Extralob aus: „Er war der Vater des Erfolges und hat eine Galavorstellung gezeigt.“ Jede Aktion Miebachs war zu Beginn mit einem Tor verbunden, weswegen ihn der ASV nach einer Viertelstunde in Manndeckung nahm. Da führte der RSV nach einem fulminanten Start bereits mit 10:4. Als Miebach jedoch aus dem Spiel war, stotterte der Motor beim Gastgeber. „Das hat uns schon wehgetan“, so Wollek. Die Hammer verkürzten bis zur Pause auf 16:12, verloren aber nach dem Wechsel aufgrund eines 4:0-Laufs der Bönener gleich wieder den Anschluss. Besonders im zweiten Durchgang rührten Tim Baeck und Rico Schröder im Innenblock Beton an. Der ASV kam in den 30 Minuten nur auf sieben Tore, während der RSV das Tempo hochhielt und uneinholbar davonzog. bob RSV: Wollek, Barenhoff – Korkowski (2), Epp (3), Weige (2/1), Vogt (4/2), Isenbeck (8), Baeck (4), Kräenfeld, Eikel, Jablonski, Miebach (3), Schröder (2), Kaftan (2)

Social Media